Zum Hauptinhalt springen

Examinierte Pflegekraft (m/w/d) - Wohnbereich Homburg

für Nachtwache und Frühdienst in Teilzeitbeschäftigung (28,75 Std./Woche), unbefristet

Allgemein:

Die Lebenshilfe Saarpfalz hält im Interesse der Menschen mit geistiger Behinderung ein differenziertes Wohnangebot vor. Diese unterschiedlichen Wohn- und Betreuungsangebote gehen auf die verschiedenen Arten und Ausprägungen von Behinderungen mit dem Ziel ein, Bewohnern eine möglichst hohe Selbstbestimmung und Selbstverantwortung ohne gleichzeitige Überforderung zu ermöglichen. Wohnen bedeutet für uns nicht nur Versorgung, Unterkunft und Verpflegung, sondern Geborgenheit und Eigenständigkeit, Privatheit und Gemeinschaft, die Möglichkeit des Rückzugs und Offenheit nach außen. Menschen mit geistiger Behinderung sollen so normal wie möglich leben können und dazu jede Hilfe bekommen, die sie brauchen. Zur Unterstützung des bestehenden Teams suchen wir ab sofort einen weiteren Mitarbeiter für Nachtwache und Frühdienst.

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung

    • zum Heilerziehungspfleger (m/w/d) oder

    • zur Krankenschwester bzw. zum Krankenpfleger (m/w/d) oder

    • zum Altenpfleger (m/w/d) oder

    • vergleichbare Ausbildung

  • Teamfähigkeit

  • Interesse an einem dauerhaften Beschäftigungsverhältnis im Bereich der Betreuung von geistig- und mehrfach behinderten Menschen und an der Aufgabenstellung unserer Selbsthilfevereinigung

  • Bereitschaft zur Wochenend- und Feiertagsarbeit

Wir bieten:

  • über 50 Jahre Erfahrung im Bereich der Assistenz und Förderung von Menschen mit Beeinträchtigungen

  • eine zukunftssichere Tätigkeit

  • ein angenehmes und konstruktives Betriebsklima

  • Die Arbeitszeiten sind nach einem festen Grunddienstplan organisiert (kein zweigeteilter Dienst)

  • Vergütung gem. AVR in Anlehnung an den TVL

  • eine rein arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung

  • Bezuschussungsmöglichkeiten zu Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen

Ihre Aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an die Lebenshilfe Saarpfalz gGmbH.

 

AUS GRÜNDEN DER VEREINFACHUNG FÜR BEZEICHNUNGEN VON PERSONEN WIRD EINE SPRACHLICH NEUTRALE FORM GEWÄHLT, DIE BEIDE GESCHLECHTER EINSCHLIESST. IN DER REGEL WIRD DIE MÄNNLICHE FORM BENUTZT, WOBEI BEIDE GESCHLECHTER GEMEINT SIND.