Inside Out Jugendhilfe

Erlebnispädagogische Hilfen für junge Menschen

Allgemeine Informationen

Individuelle Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien

Inside Out Jugendhilfe bietet flexible und individuell zugeschnittene Hilfen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die Unterstützung in ihrer Entwicklung bedürfen. Familien stärken wir in der Erziehung ihrer Kinder und helfen ihnen bei der Lösung von Konflikten und Krisen.

Wir betreuen Kinder und Jugendliche vorrangig im 1:1 Kontakt. Dadurch lernen sie eine tragfähige Beziehung aufzubauen und zu pflegen. Wir halten die Beziehung zu den jungen Menschen auch in schwierigen Situationen und wechselhaften Abschnitten ihres Lebens.
Neben dem 1:1 Kontakt fördern wir Sozialkompetenzen und Sozialverhalten der Kinder und Jugendlichen in regelmäßigen, altersgleichen Gruppenaktivitäten.

Wichtige Säule unserer Arbeit ist der Einsatz erlebnispädagogischer Methoden wie Klettern, Kanufahren und Naturerfahrungen. Sie beschleunigen und intensivieren unseren Beziehungsaufbau zu den jungen Menschen und bieten Kindern und Jugendlichen oft neue Wege ihren Alltag zu reflektieren. Der besondere Charakter erlebnispädagogischer Methoden regt die jungen Menschen zur Erschließung neuer Erfahrungen und Handlungsalternativen an, die ihnen bei der Bewältigung des Alltags helfen. Zudem nutzen wir Metaphern erlebnispädagogischer Situationen, um mit den jungen Menschen gemeinsam Zukunftsperspektiven zu entwickeln.

Wir betreuen Kinder und Jugendliche, die Hilfe und Unterstützung u.a. in folgenden Bereichen benötigen:

  • Lebenspraktische Kompetenzen
  • Schule/Praktikum/Ausbildung
  • Psychosoziales Verhalten
  • Psychosozialer und emotionaler Bereich
  • Motorische Kompetenzen
  • Sinnvolle Freizeitgestaltung

Hierzu finden erlebnispädagogische Aktionen vorrangig im 1:1 Kontakt statt. Sozialkompetenzen und Sozialverhalten der Kinder und Jugendlichen werden darüber hinaus in regelmäßigen Gruppenaktivitäten gefördert. Soziale Lernprozesse ergeben sich aus der Beziehung zwischen dem Jugendlichen und dem Bezugsbetreuer ~Betreuer bleiben treu~

Ambulante Angebote und Leistungen

Inside Out Jugendhilfe bietet flexible und individuell zugeschnittene Hilfen gemäß SGB VIII für Kinder, Jugendliche und Familien an:

  • § 30 Erziehungsbeistandschaft
  • § 28 Erziehungsberatung
  • § 31 Sozialpädagogische Familienhilfe
  • § 35 Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung
  • § 41 Hilfe für junge Volljährige
  • § 34 Betreutes Wohnen
  • § 27 Clearing sowie
  • § 38 JGG Betreuungsweisung

Im Rahmen der Erziehungsbeistandschaft geben wir Kindern und Jugendlichen Hilfestellungen bei der Bewältigung von Entwicklungsproblemen unter Einbezug ihres sozialen Umfeldes. Darüber hinaus fördern wir ihre Verselbstständigung, bei gleichzeitigem Erhalt ihrer familiären Bezüge. Diese Hilfe ist vorrangig auf das Kind bzw. den Jugendlichen ausgerichtet.

In der Erziehungsberatung arbeiten wir gemeinsam mit den Eltern bzw. den Personensorgeberechtigten an den von ihnen eingebrachten Erziehungsproblemen.

Mögliche Themen können sein:

  • Entwicklung von/ Orientierung an gemeinsamen Erziehungszielen
  • Stärkung der Erziehungskompetenzen
  • Entwicklung neuer Handlungsmöglichkeiten
  • Erschließung von Ressourcen

Auftrag der sozialpädagogischen Familienhilfe ist es, die Familie und ihre Mitglieder als ganzes System zu betrachten, intensiv zu betreuen und zu begleiten. Eltern unterstützen wir bei der Bewältigung des Familienalltags sowie in Erziehungsfragen. Kinder und Jugendliche fördern wir durch Einzelaktionen in ihren speziellen Entwicklungsbedürfnissen; soziale Kompetenzen werden in Gruppenaktionen gestärkt.

Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung ist für junge Menschen geeignet, die sich wegen ihrer Beziehungserfahrungen und ihrer speziellen Persönlichkeitsentwicklung nur schwer auf Erziehungshilfen mit gruppenbezogenem-institutionellem Charakter einlassen. Wichtige Basis der Hilfe ist eine vertrauensvolle Beziehung zwischen dem jungen Menschen und der jeweiligen Fachkraft.

Diese Hilfe wird jungen Erwachsenen angeboten, die Unterstützung auf dem Weg zu einer eigenverantwortlichen Lebensführung benötigen. Sie wird in der Regel bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres gewährt; in begründeten Einzelfällen kann sie für einen begrenzten Zeitraum darüber hinaus fortgesetzt werden.

Beim ambulanten Clearing handelt es sich um eine zeitlich befristete, inhaltlich eingegrenzte Art der Hilfe zur Erziehung. Wir unterstützen zum einen Kinder, Jugendliche und Familien in dem Prozess Ressourcen zu erarbeiten und stellen zum anderen Fachkräften des Jugendamtes Informationen und Empfehlungen für die zukünftige Arbeit zur Verfügung. Dabei wird grundsätzlich ein lösungs- und handlungsorientierter Arbeitsansatz verfolgt.

In dieser, durch einen jugendrichterlichen Beschluss, zeitlich befristeten Einzelbetreuung, bieten wir Jugendlichen und jungen Erwachsenen individuelle Hilfestellung bei der Bewältigung ihres Alltags (z.B. Wohnungssuche, Ableistung von Sozialstunden, schulische/ berufliche Perspektive etc.).

Im Rahmen des betreuten Wohnens fördern wir die Entwicklung des jungen Erwachsenen. Ziel ist eine eigenverantwortliche Lebensführung ohne pädagogische Unterstützung.